Classic 1-380 Eiche Nature, HORGENGLARUS

CHF 641.00

Classic 1-380 Eiche Nature, HORGENGLARUS

The classic 1-380 Swiss wooden chair is an icon. Among the furniture of the era’s historicism, the simple shape of this anonymous 1918 in-house creation seems to come from a different time: “plain and simple in its design, material-friendly in its manufacturing and unpretentious, robust, sustainable and natural – an icon of Swiss design”, says Hubertus Adam, jounalist, architecture critic and former Director of the Swiss Architecture Museum in Basle. The classic therefore anticipates the role model of Swiss modular furniture. The 10 S was originally produced as a pub chair, and its unobtrusive impression fits into many different environments. Most probably, every Swiss person has already sat on one of them. It has populated schools, hotels and restaurants, and residential spaces for decades. Just like the Swiss pocket knife, this big hitter is part of Swiss design history, making it a cultural asset. Its extraordinary quality is also testament to the fact that the classic is no re-edition but has been produced continuously and unchanged since 1918; only its dimensions were gently adapted in 1999 because we are taller today than we were 100 years ago. And “1-380” was named classic. Thanks to its “finest, competent execution,” as it says in a 1917 advertisement, the chair with its solid steam-bentwood seat frame, rear legs and back will weather many decades. Its robust construction eliminates the need for any cross bracing, and its ergonomics are very cosy.

The classic has not only been part of the horgenglarus portfolio for nearly 100 years, it has also set standards, making it a classic amongst classics. It is the first one in a typology of related chairs launched since 1930s. The classic is the backbone of the horgenglarus collection, and Max Ernst Haefeli, Werner Max Moser, or later Hannes Wettstein, but also the glaris table, used it as a reference design. It has inspired designers such as Jasper Morrison or artists such as Rolf Sachs. And since 2009, 60 designers such as Jörg Boner, Frédéric Dedelley, Daniel Freitag, or Christoph Marchand, have so far interpreted the classic in the award-winning “Take a seat” project.

1 in stock

SKU: 100-99-0016 Categories: , Tag:

Description

Classic 1-380 Eiche Nature, HORGENGLARUS

Der Schweizer Holzstuhl classic 1-380 ist eine Legende. Der anonyme Werkentwurf von 1918 wirkt mit seiner schlichten Form inmitten der Möbel des damaligen Historismus wie aus einer anderen Welt: “klar und schnörkellos in seiner Form, materialgerecht in seiner Fertigung und unprätentiös, robust, nachhaltig und selbstverständlich – eine Ikone des Schweizer Designs”, beschreibt Hubertus Adam, Journalist, Architekturkritiker und ehemaliger Direktor des Architekturmuseum Basel, den Stuhl. Der classic nimmt damit das Leitbild des Schweizer Typenmöbels vorweg. Der ursprünglich als Wirtshaus-Beizenstuhl hergestellte 10 S passt mit seinem unaufdringlichen Ausdruck in viele Atmosphären. Wohl jeder Schweizer hat schon auf ihm gesessen. Er steht seit Jahrzehnten in Schulen, Gastronomie und Wohnungen. Wie das Schweizer Taschenmesser, ist der Bestseller ein Teil der Schweizer Designgeschichte und somit ein Kulturgut. Von seiner ausserordentlichen Qualität zeugt auch, dass der classic keine Re-Edition ist, sondern seit 1918 kontinuierlich und unverändert produziert wird; nur die Masse wurden 1999 behutsam angepasst, schliesslich sind wir heute grösser als vor 100 Jahren. Zudem erhielt “1-380” den Namen “classic”. Durch “Feinste, fachgemässe Ausführung”, wie es 1917 in einer Annonce heisst, übersteht der Stuhl mit der Sitzzarge, den Hinterfüssen und dem Rücken aus im Dampf gebogenen Massivholz, Jahrzehnte. Seine solide Konstruktion macht jede Querverstrebung überflüssig, seine Ergonomie ihn sehr behaglich.
Der classic ist nicht nur seit bald 100 Jahren im Programm von horgenglarus, er hat Standards gesetzt und ist damit der Klassiker der Klassiker. Er steht am Anfang einer Typologie verwandter Stühle, die seit den 1930er Jahren auf den Markt kamen. Der classic ist das Rückgrat der horgenglarus-Kollektion an dem sich Entwürfe von Max Ernst Haefeli, Werner Max Moser oder später Hannes Wettstein, aber auch der Tisch glaris orientierten. Er inspirierte Designer wie Jasper Morrison oder Künstler wie Rolf Sachs. Und seit 2009 interpretierten bislang 60 Designer wie Joerg Boner, Frédéric Dedelley, Daniel Freitag oder Christoph Marchand den classic im prämierten Projekt “Take a seat”.

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Classic 1-380 Eiche Nature, HORGENGLARUS”

Your email address will not be published. Required fields are marked *